Aller Anfang

IST LEICHT?

Seit 2015 fotografiere ich Hochzeiten, Paare und Familien – ich habe in den letzten Tagen mein Fotoarchiv durchstöbert kann kaum glauben, wie viele Fotos von unglaublich tollen Menschen und Momenten da schlummern. Schon lange möchte ich euch viel mehr von diesen Geschichten zeigen, auf Instagram / Facebook bleibt es ja oft bei zwei, drei Einblicken eines Hochzeitstages oder einen Shootings. Meine Paare begleite ich aber am Hochzeitstag über mehrere Stunden und erstelle eine Fotoreportage, also eigentlich eine Bildergeschichte – davon möchte ich euch in Zukunft viel mehr zeigen.

Unter „Über mich“ habe ich euch ja schon ein bisschen von mir erzählt. Alle, die mich kennen, wissen, dass ich ein sehr strukturierter Mensch bin und es sehr liebe, Sachen zu organisieren und zu planen – und darin bin ich auch ziemlich gut (meine Brautpaare sagen oft, dass ich eine gute Hochzeitsplanerin wäre). Manchmal allerdings mache ich so lange ganz wunderschöne Pläne, dass diese niemals Tageslicht sehen – ich muss es erst noch „perfekt“ machen…  ihr kennt das, oder? Ich habe mir vorgenommen, ein wenig mehr „Mut zur Lücke“ zu haben und schneller Ideen umzusetzen.

Also, gehts jetzt los mit dem Blog, ohne einen Redaktionsplan oder drei Wochen vorgeplanten Beiträge in der Schublade.

Frisch, fröhlich und frei – ab jetzt hoffentlich regelmäßig hier im Blog alles über Liebe:  #allesliebe – mein Lieblingshashtag.

Den Anfang mache ich heute allerdings mit Fotos von mir selbst. Das bin ich, fotografiert von der absolut unglaublich tollen Rebecca Conte, der ich ganz viel zu verdanken habe. Jetzt mal ganz ehrlich: Mit 44 Jahren und eigentlich stets zu wenig Schlaf, zu wenig Wasser und zu wenig Bewegung, fühle ich mich oft nicht ganz so wohl, wenn ich mich auf Fotos sehe. Bei den Bildern von Rebecca ist das anders – so bin ich & so sehe ich aus! Ich lache oft und viel, wie man an meinen Lachfalten erkennen kann. Ich bin emotional, emphatisch, dynamisch und schlagfertig. Ich bin eine glücklich verheiratete Frau, Mama von zwei tollen Kindern, bekennender Netflix-Junkie, Weißwein- & Laugenbrezel-Liebhaberin und meine Lieblings- und Glückszahl die 13. Alles, was ich mache, mache ich mit Leidenschaft, oder ich lasse es. Außer den Hausputz… da habe ich keine besonders große Leidenschaft dafür.

Also Hochzeitsfotografin starte ich 2019 in meine vierte Saison und bin bis Mitte Oktober quasi ausgebucht (ein, zwei Termine wären noch frei) – dafür bin ich unglaublich dankbar und freue mich riesig auf ganz wundervolle Brautpaare und Hochzeiten. Auf mich warten dieses Jahr Hochzeiten auf dem Hofgut Hagenbach, dem Hof Leutenecker, dem Steinbachhof, dem Sonnenhof, auf Burg Staufeneck und auf Schloß Lehrensteinsfeld und noch an vielen anderen Locations. Die meisten Paare kamen über direkte Empfehlungen ehemaliger Brautpaare oder durch Empfehlungen von anderen Hochzeitsdienstleistern zu mir – ist das nicht das größte Lob, das man bekommen kann? Hochzeitssaison 2019 – jetzt gehts endlich los!

Wenn ihr auf der Suche nach eurer Hochzeitsfotografin für den Herbst 2019 oder 2020 seid, meldet euch (am liebsten über das Kontaktformular!) und wir treffen uns zu einem Kennenlernen. Ich würde mich sehr freuen!

Alles Liebe

Eure Anja